Bauanleitung für eine Wildbienenbehausung

Bauanleitung Insektenhotel Wildbienen

Um diese Insektenbehausung zu bauen, benötigt man etwas handwerkliches Geschick und etwa 2-3 Stunden Zeit. Auch Ihre Kinder, Enkel oder Urenkel können beim Bau hinzugezogen werden. Sie erlernen so den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen und Materialien. Zusätzlich können die Kinder ihre Fertigkeiten verbessern. Wenn das Hotel fertig ist und Sie einen geeigneten Standort gefunden haben, können Sie gemeinsam mit den Kindern beobachten, wie die Insekten die Behausung für sich nutzen.

Benötigtes Werkzeug:
•    Säge
•    Bohrmaschine oder Akkuschrauber
•    Zollstock und Bleistift
•    Bohrer in den Größen 8, 6, 5, 4 und 3 mm

Benötigtes Material:
•    Grundplatte: 20 cm x 20 cm x 1,8 cm (das Holz kann auch dicker sein)
•    Dachseite 1: 12 cm x 23,5 cm x 1,8 cm
•    Dachseite 2: 12 cm x 25,3 cm x 1,8 cm
•    1 Ast, Durchmesser 4-8 cm, Länge 60 cm
•    14 Edelstahlschrauben 3 x 35 mm

Vorbereitung der einzelnen Bauteile:

Vor dem Zusammenbau des Insektenhotels müssen alle Holzteile auf Maß gesägt werden. Wer die Dachflächen mit Farbe streichen möchte, muss dies vor der Montage erledigen, da später nicht mehr alle Stellen zugänglich sind.

Anschließend wird ein Ast mit einem Durchmesser von ca. 4 bis 8 cm, den man beispielsweise im Wald finden kann, in 4 cm dicke Rollen gesägt. Benötigt werden je nach Dicke etwa 6-9 Stücke. Danach müssen in die Rollen unterschiedlich große Löcher gebohrt werden. Achten Sie darauf, dass die Löcher nicht komplett durchgebohrt werden, sondern nur 3,5 cm tief sein sollen. Die Lochgrößen müssen zwischen 3 und 8 mm liegen. Diese werden von den Wildbienen und Co. benötigt.

Nun werden die Dachflächen und die Grundplatte an den Stellen, an denen später eine Schraube eingedreht wird, vorgebohrt. Pro Dachseite müssen zwei Schrauben mit der Grundplatte verbunden werden und zusätzlich noch zwei im Firstbereich (Dachspitze). In die Grundplatte muss an der Stelle, an der nachher die Holzrollen angebracht werden, ein Loch pro Rolle mittig gebohrt werden.
Wer dieses Insektenhotel als Selbstbausatz in unserem Shop kauft, muss die bisherigen Schritte nicht erledigen, da die einzelnen Bauteile schon fertig ausgearbeitet sind!

Der Zusammenbau:

Verschrauben Sie als erstes die zwei Dachflächen mit der Grundplatte. Angefangen wird mit der kürzeren Dachseite. Diese wird bündig an die Dachspitze angehalten und dann durch die vorgebohrten Löcher verschraubt. Anschließend wird die längere Dachseite 2 ebenfalls verschraubt. Danach werden die Rollen einzeln nacheinander verklebt und von hinten durch die Grundplatte verschraubt, beginnend an der Dachspitze, immer wieder darunter ansetzend, eine Rolle unter die andere, bis die Grundplatte voll ist.

Das Insektenhotel ist nun fertig und kann an einem Baum oder einer Hauswand angebracht werden. Als Standort sollte ein Platz gewählt werden, der sonnig und vor Regen geschützt ist.

 

Dieses Holz und Werkzeug wird für den Bau des Insektenhotels für Wildbienen benötigt.
Benötigtes Werkzeug und Material für die Wildbienenbehausung
Holzplatten für das Dach zusägen.
Die Dachplatten müssen auf Maß gesägt werden.
Ausarbeitung der Rückwand für die Insektenbehausung
Auch die Grundplatte muss zugesägt und vorgebohrt werden.
Holz mit Holzschutzfarbe streichen.
Damit das Holz lange hält müssen beide Dachseiten gestrichen werden.
Bohren von Löchern ins Holz.
In die Holzrollen werden jetzt verschiedene Lochgrößen gebohrt.
Dach aus Holz fest schrauben.
Die beiden Dachhälften müssen an die Grundplatte geschraubt werden.
Kleben und schrauben von Holz für ein Insektenhotel.
Die vorbereiteten Holzrollen werden mit der Rückwand verklebt und verschraubt.
Die Insektenbehausung ist Einsatzbereit.
fertiges Insektenhotel für Wildbienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.