Pflege Tipps für´s Vogelhaus

Vogelhaus zur Winterfütterung mit Futterschacht

Der Herbst hält nun langsam Einzug in unseren Gefilden, die ersten Anzeichen lassen sich in der Natur beobachten. Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Vogelhäuser für den nahenden Winter wetterfest zu machen.

Zuerst wird das Vogelhaus auf Schäden überprüft, die in der vorangegangenen kalten Jahreszeit entstanden sein können. Dies können beispielsweise eine lockere Holzleiste oder kleinere Schäden an der Dacheindeckung sein.

Lose Leisten werden mit Hilfe von kleinen Holznägeln wieder befestigt. Sollte das Dach großflächiger beschädigt sein, muss man den Umfang des Schadens prüfen und eventuell ein neues Stück Dachpappe oder Holz aufbringen. Sind die Beschädigung größer, ist es ratsam, sich ein neues Vogelhaus zu kaufen.

Nachdem das Vogelhaus repariert wurde, wird es nach Bedarf mit einer Holzschutzlasur gestrichen. Damit diese gut hält, muss das Holz von alten Farbresten sowie Staub und Schmutz gereinigt werden. Dazu nutzt man Sandpapier mit einer Körnung von 100 oder 120, mit dem alle zu behandelnden Holzflächen abgeschliffen werden. So bekommt man die Farbreste sehr gut weg. Im Anschluss muss der beim Schleifen entstandene Staub entfernt werden. Dies kann mit einem Pinsel oder, wer hat, einem Druckluftgerät geschehen.

Danach wird das Holz mit einer geeigneten Holzschutzlasur gestrichen. Da im Vogelhaus Futter als Nahrung für die Vögel liegt, sollte man auf lösungsmittelfreie Holzschutzlasuren zurückgreifen. Die Farbe muss gleichmäßig auf das Holz aufgetragen werden, damit es nicht fleckig wird.

Nachdem das ganze Holzvogelhaus gestrichen ist, wird es zum Trocknen in die Sonne gestellt, sodass die aufgetragene Farbe gut trocknen und ausdünsten kann.

Jetzt ist Ihr Vogelhaus fertig und gut gerüstet für den nächsten Winter. Wer noch Fragen zu diesem Thema hat, kann uns diese jederzeit in unserem Blog oder über Facebook mitteilen. Wir werden uns um umgehende Beantwortung bemühen.

Viel Spaß

Ihr Team vom Holzdekoladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.