Nistkasten im Herbst säubern

Die Brutzeit der Vögel ist nun zu Ende. In diesem Jahr waren die Tiere fleißig und haben bis zu dreimal gebrütet.

Der Nistkasten muss jetzt sauber gemacht werden
Die Vögel haben den Nistkasten nun verlassen.

Damit die Vögel den Nistkasten in Ihrem Garten auch im kommenden Jahr wieder nutzen, müssen Sie den Kasten jetzt reinigen, denn darin hat sich über die letzten Monate einiges an altem Nistmaterial wie Gras, Stroh, Heu, kleine Stöckchen, Federn und natürlich auch Vogelkot angesammelt. Dieser Schmutz muss entfernt werden.

Die meisten Nistkästen sind hierfür mit einer Reinigungsklappe ausgerüstet, die einfach geöffnet und geschlossen werden kann. Sollte Ihr Nistkasten nicht über eine solche Klappe verfügen (bei manchen ist das auch nicht möglich), wird das Dach oder eine Seitenwand vorsichtig entfernt.

Danach kann mit der Reinigung begonnen werden. Zunächst wird der grobe Unrat mit einer kleinen Kelle oder Spachtel herausgekratzt.

Kleine Partikel werden mit dem Pinsel entfernt.
Zuletzt wird der Nistkasten mit einem Pinsel gesäubert.

Anschließend werden die Nistkastenseiten mit einem kleinen Pinsel gesäubert, damit auch die kleinen Schmutzpartikel entfernt werden.

Vor dem verschließen sollten Sie Ihren Nistkasten noch auf eventuelle Schäden überprüfen. Nach Abschluss der Arbeiten wird der Nistkasten verschlossen bzw. die gelöste Wand/das Dach werden wieder angeschraubt.

Wenn der Nistkasten sauber ist wird der Nistkasten wieder verschlossen.
Der Nistkasten ist sauber und kann wieder verschlossen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.